Aktuelles

MV vor Gemeindeversammlung

Twittern | Drucken

Mitgliederversammlung der CVP Feusisberg Schindellegi vom 4. Dezember 2019
Aufmerksam lauschten anfangs Dezember die Anwesenden den Ausführungen des Feusisberger Säckelmeisters, Urs Rhyner, der auf Einladung der CVP Feusisberg Schindellegi neben dem Voranschlag 2019 im Vorfeld der Gemeindeversammlung zudem einen Überblick über den Stand des Projektes «Weni» präsentierte.
Die CVP Ortspartei nahm Kenntnis von der Absicht, den Steuerfuss bei den heutigen, attraktiven 65 Prozent einer Einheit zu belassen. Die Schwerpunkte der Ausgaben, insbesondere auch für den Hochwasserschutz und die Aufwertung des Pausenplatzes Maihof, wurden begrüsst und gaben zu keinen grossen Diskussionen Anlass. Der Voranschlag 2019 wurde zur Annahme an der Gemeindeversammlung vom 14. Dezember empfohlen.

Gespannt erfuhren die Teilnehmer mehr über das Projekt «Weni», das von Urs Rhyner kompetent und mit viel Engagement vorgetragen wurde. Die Grösse und Nachhaltigkeit des Projektes erfordert einen relativ hohen Mitteleinsatz, der die Bedürfnisse für den Spielbetrieb des stets wachsenden Fussballclubs über die nächsten Jahrzehnte abdecken wird. Wichtig ist, dass neben dem Fussballclub auch andere Vereine von der neuen Infrastruktur bzw. dem Clubhaus profitieren könnten. In der Diskussion zeigte sich, dass die Parteimitglieder in der Sache nicht völlig einer Meinung sind. Mehrheitlich wird aber die Notwendigkeit für das Projekt erkannt und unterstützt.

Einige kritische Voten
Während die weiteren Sachgeschäfte der Gemeinde Feusisberg sowie der Voranschlag EW Schindellegi unbestritten blieben, richteten die Teilnehmenden nach der Verabschiedung des Säckelmeisters kritische Worte an die Adresse der anwesenden Gemeinderäte. Die neulich in Betrieb genommene Beleuchtung über die Maihofbrücke wird als definitiv zu hell empfunden und verursacht Lichtverschmutzung. Dem neu erstellten Kirchenweg in Feusisberg wird we-nig Verständnis entgegengebracht. Bei Schnee und Eis ist dieser nicht begehbar, weil viel zu steil. Die GR nahmen die Kritik auf und konnten informieren, dass bereits entsprechende Massnahmen in Vorbereitung seien.
Präsident Beat Flühler orientierte anschliessend über die Neubesetzungen im Schulrat, wo für die CVP Feusisberg Schindellegi Marcel Stössel aus Feusisberg nominiert wird sowie in der Bürgerrechtskommission, die nächstens vom Gemeinderat bestätigt werden. Peter Bürgi ergänzt, dass er sich bereit erklärt habe, sich in der Kulturkommission einzubringen.

Abschliessend werden die Termine für 2019 verkündet: Die GV der CVP Ortspartei Feusis-berg Schindellegi findet am Dienstag, den 9. April 2019 um 20 Uhr statt.

CVP Feusisberg Schindellegi
Der Vorstand

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für MV vor Gemeindeversammlung

Zurück

CVP Feusisberg

CVP Gemeinde Feusisberg
Dorfstrasse 45
8835 Feusisberg

Über uns