Über uns

Partei:

Die CVP Feusisberg ist die Familienpartei der Gemeinde Feusisberg. Sie setzt sich insbesondere für gute, familiäre Rahmenbedingungen in den Dörfern Schindellegi und Feusisberg ein und für eine qualitativ hochstehende schulische Ausbildung.  Ausserdem kämpft sie für folgende Themen:
  • Förderung umweltfreundlicher Energiequellen
  • Erhaltung des natürlichen Lebensraums
  • florierendes  Gewerbe und sichere Arbeitsplätze
  • stabile Altersplanung
  • Sicherheit im öffentlichen Raum
  • erschwinglichen Wohnraum für unsere Familien
  • verkehrsberuhigende Massnahmen
  • einfache administrative Abläufe
  • moderate Steuern

Vorstand:

Der Vorstand der CVP Feusisberg setzt sich wie folgt zusammen:
Nicole Fritsche-Kathriner, Präsidentin
Susann Bürgi-Ulrich, Aktuarin
Pia Isler
Paul Ebnöther
Carlo Mächler, Kassier
Peter Kümmerli

Gemeinderat:


Die gewählten Vertreter der CVP Feusisberg: Beat Flühler (Vizepräsident, Ressort Tiefbau und Verkehr) und Peter Kümmerli (Ressort Umwelt und Sicherheit)

Bezirksrat:


Für die CVP Feusisberg steht Meiri Kälin seinen Mann im Bezirk

Kantonsrat:


Die CVP Feusisberg stellt mit Pia Isler eine Kantonsrätin

Kommissionen:

RPK:
Prof. Dr.oec.publ.
Reto Föllmi (Präsident)

Abstimmungsbüro:
Lotti Keist, Jörg Meister
Bürgerrechtskommission:
Lotti Keist
Elektrizitätskommission EW Schindellegi:
Franz Portmann
Erschwingliches Wohnen:
Jörg Meister
Friedhofkommission:
Toni Steinegger
Hochbaukommission:
Cäcilia Häsler-Fuchs, Kaspar Rebsamen
Kantonale Delegierte:
Luzia Bürgi Dürst, Susann Bürgi-Ulrich, Paul Ebnöther, Nicole Fritsche-Kathriner, Anna Niederberger
Raumentwicklungskommission:
Franz Portmann
Schulrat:
Matthias Piguet
Schweizerischer Fonds für nicht versicherbare Elementarschäden:
Jörg Meister
Tiefbaukommission:
Jörg Meister

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>